Uncategorized

Montage

Jeder kennt ihn, den typischen Montag.
Morgens wacht man auf und ist müde. Freitag und Samstag ist man lange wachgeblieben und wenn man Glück hatte, konnte man Samstag und Sonntag auch noch lange schlafen. So ist dann am Sonntagabend der Biorhythmus im Eimer. Einschlafen geht schwer und so wacht man am Montagmorgen mit schweren Gliedern auf. Diese Müdigkeit lässt einen den ganzen Tag nicht mehr los. Höchstens ein Becher Kaffee kann sie für ein paar Minuten verdrängen
Und wenn man dann ganz viel Pech hat, kommt zu dieser Müdigkeit auch noch das Gefühl, die ganze lange Woche noch vor einem zu haben. Man weiß, dass es noch 5 volle Tage bis zum Wochenende sind. Und weil die Müdigkeit die Konzentrationsfähigkeit herabstuft, kann man an nichts anderes mehr denken. So ist der Montag von sehnsüchtigen Gedanken an das Wochenende und Trägheit bestimmt.

Aber der Montag kann auch anders verlaufen.
Morgens wird man von Vogelgezwitscher und Sonnenstrahlen, die an der Nase kitzeln, geweckt werden. Dann beim Aufsehen steigt einem der Duft von frisch gebrühtem Kaffee in die Nase und wenn man dann, schon fröhlich gestimmt, in die Küche tappst und einem der gedeckte Frühstückstisch begrüßt, ist der Montagmorgen gerettet.
Im Idealfall scheint dann den ganzen Tag die Sonne über und alle sind gut gelaunt. Man denkt voller Vorfreude an die kommende Woche und alles ist gut.

So ein Tag ist heute nicht. Heute ist wieder so ein Montag, an dem nach acht langweiligen Stunden Schule am Abend noch ein Zahnarzttermin folgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s