Gejammer

Sehnsucht nach Entwicklung

Der Liebste und ich sind nun 2 Jahre und 5 Monate zusammen. Das ist eigentlich nicht lang, und doch kommt es mir oft wie eine Ewigkeit vor. Wir kennen uns gut, sehr gut sogar. Ich würde behaupten, dass der Liebste neben meiner Mutter die Person ist, die mich am besten kennt. Und ich kenne ihn, so gut wie wohl niemand anders. Und das ist richtig so, denn wir sind nicht nur ein Paar, nicht nur Mädchen und Junge, Mann und Frau oder Geliebte. Wir sind auch beste Freunde. Für mich ist das ein tolles Gefühl, nicht nur auf der „Liebesebene“ zusammen zu sein, sondern komplett. Allerdings entsteht so ja auch eine gewisse Form der Abhängigkeit, denn was wäre ich ohne ihn, ohne besten Freund und Liebsten?

Viele beäugen uns kritisch, wenn sie erfahren, wie lang wir schon zusammen sind. In unserem Alter ist das die absolute Ausnahme,weswegen manche von uns wahrscheinlich das Bild eines alten Ehepaars im Kopf haben. Aber das macht mir nichts. Lieber altes Ehepaar, als einen anderen Ruf zu haben.
Eine andere Sichtweise ist mir in Irland begegnet. Da habe ich mit einigen meiner Freundinnen geredet, die dann sagten, dass sie unsere Beziehung als Vorbild sehen. Und so etwas schmeichelt natürlich schon. Zu hören, dass man wie für einander gemacht scheint.. :)
Dabei sehe ich das ja ganz genau so. Ich möchte für immer mit dem Liebsten zusammen sein, nicht umsonst plane ich mit ihm eine gemeinsame Familie und ein gemeinsames Haus und nicht zu letzt ihn auch zu heiraten.
Allerdings liegen diese Sachen natürlich in der Zukunft. Das Meiste wird für uns erst in 3-4 Jahren realisierbar sein und das ist eine lange Zeit,finde ich.
Und da kommen wir nun zu meinem „Problem“. Dadurch,dass wir so jung zusammen gekommen sind, gibt es nun einen Stillstand in unserer Beziehung. Wir haben schon viel zusammen erlebt und durchgemacht und sind dadurch nur noch enger zusammen gewachsen, aber irgendwann stagniert es. Nicht,dass ich nicht glücklich bin oder so, nein nein. Aber irgendwann wünscht sich frau ja schon,dass es weiter geht. Zusammen ziehen wäre zum Beispiel so ein Schritt. Aber auch das geht realistisch gesehen erst in 1 1/2-2 Jahren. Und so lange tut sich halt nicht mehr viel in Sachen Weiterentwicklung.

Ja, ich weiß. Das ist hier jammern auf ganz hohem Niveau, denn ich bin ja glücklich. Aber ich stecke auch so voller Sehnsucht. Sehnsucht nach mehr, nach diesem bald. Sehnsucht nach Fortschritt und dem Herzenswunsch wieder ein Stück näher kommen. Denn ich habe dazu ja alles,was ich brauche: den Liebsten.
Bald,bald,bald.

Advertisements

5 Kommentare zu „Sehnsucht nach Entwicklung

  1. Ich glaube solche Stagnationen wird es im Leben immer wieder geben, wenn die Kinder alle da sind, man Haus hat, beide arbeiten bzw. irgendeiner Beschäftigung nachkommen, die Kinder später mal aus dem Haus sind und man „nur noch“ arbeitet, wenn man in Rente ist und nur noch auf dem Sofa sitzt und Zeitung liest. Ich glaube aber, diese Stagnation in der ihr jetzt scheinbar steckt ist die schwerste von allen, denn ihr habt kaum Möglichkeiten (finanziell, zu viele Verpflichtungen, Urlaub, Umbau, geht alles nicht mal einfach so) irgendwie Action da reinzubringen und es etwas aufregender zu machen. Deshalb glaube ich, wenn ihr diese erste Stagnation durchsteht schafft ihr auch alles andere. Wir haben es damals nicht geschafft, von ursprünglich knapp 10 Pärchen, die alle 2005-2007 zusammen gekommen sind, sind nur noch 3 zusammen, wovon 2 sich mehr in einer Abhängigkeit befinden. Von einem der Pärchen würde ich sagen, dass sie auch heute noch glücklich zusammen sind. Und die sind durch alle Höhen und Tiefen gemeinsam gegangen.
    Jetzt kommts drauf an!

  2. Hey Frau Püppi – Lotta.
    Ich finde es toll, dass ihr so jung schon so eine Beziehung habt!
    Ich hatte auch einige Beziehungen und bei meinem Mann wusste ich vom Moment als ich ihn traf, dass ER und kein anderer der richtige ist, für immer und so!
    Und auch wir werden noch beäugt, weil wir mit 22 und 24 schon verheiratet sind.
    Ich finde ruhig, dass ihr mit euren Paarerfahrungen den Zusammenziehschritt bald nach dem Abi machen könnt (und sollt).
    Habe auch ein befreundetes Paar, kamen zusammen da war sie 15, er 17. Geheiratet und zusammengezogen als sie 18 war, erstes Kind als sie 20 war und nun ist gerade das Zweite geboren. (heute ist sie 24). Mancher mag das früh finden, aber die beiden sind eben schon soweit!
    Viel Glück auf eurem Weg und dass ihr die blöde Stagnationszeit übersteht!
    (Vielleicht weiterhin mit Zukunftsträumen ;-) )

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s