Uncategorized

Und wie es voran geht!

Eigentlich sind in letzter Zeit gar nicht so bedeutende Dinge passiert. Eher viele kleine Gelegenheiten, die mich optimistisch stimmen und mir sagen „Es geht endlich voran und es wird gut!“.
Im Moment ist hier kein Warteschleifengefühl. Ich warte nicht auf die Zukunft, sondern lebe im Hier und Jetzt, es gäbe viel zu viele tolle Möglichkeiten zu verpassen.

Wenn ich endlich mein Positionspapier fertig geschrieben habe und die vorlesungsfreie Zeit vorbei ist, bin ich im vierten Semester. Dann beginnt der „wichtige“ Teil des Studiums.
Wir bekommen nämlich die EInführung in die drei Schwerpunktthemen: Kompetenzentwicklung in der Kindheit, Institutionsentwicklung und Management sowie Familienberatung. Ich freue mich ganz besonders auf das letzte Thema, aber gespannt bin ich auf alle. In einem halben Jahr schon müssen wir daraus dann zwei Themen wählen, die den Schwerpunkt unseres Studiums ausmachen. Ich bin gespannt, ob ich meine jetzigen Favoriten nach der Einführung immer noch wählen werde und ob ich die dann auch bekomme.
In einem viertel Jahr habe ich außerdem schon die Hälfte meines Studiums hinter mir – wo ist die Zeit nur hin?

Wenn ich die Hälfte meines Studiums geschafft habe, ist der Liebste im Endspurt seiner Ausbildung.
Dieses Thema beschäftigt uns im Moment auch sehr. Was kommt danach?
Er hätte die Möglichkeit, in seinem Ausbildungsbetrieb zu bleiben, aber er möchte eigentlich gern etwas anderes. Deshalb müssen wir nun Stellenanzeigen wälzen, Bewerbungen schreiben und hoffen, dass irgendetwas für ihn dabei ist. Gedrückte Daumen sind hier wohl angebracht!

Aber am aufregendsten finde ich aktuell das Thema „erste eigene Wohnung“!
Wir hätten wohl die Chance, in eine tolle erste Wohnung auszuziehen. Deshalb habe ich die letzten Tage größtenteils mit Rechnen, Listen erstellen, recherchieren und im Kopf überschlagen verbracht. Durch mein Dazuverdienst und sein Gehalt könnten wir uns das eigentlich leisten, aber es gibt natürlich noch eine Menge zu bedenken: Renovierungskosten, Kaution, neue Möbel… Und dann ist da noch die Sache mit einer ganz neuen Wohnung nur für uns.
Aber dazu ein anderes Mal mehr…

Insgesamt spielt das alles zusammen. Das neue Vorlesungsverzeichnis ist letzte Woche herausgekommen und die Seminare liegen so, dass ich genau die Kurse auf der Arbeit weiterhin übernehmen kann. Ein Glück! Und ob wir ausziehen oder nicht hängt natürlich auc hdavon ab, ob und welche Arbeit der Freund nach der Ausbidlung findet.
Man darf gespannt sein, wie es hier weiter geht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s