Uncategorized

Dritter Advent

Nun ist das dritte Adventswochenende tatsächlich schon vorbei. Ganz bald ist Weihnachten.
Ich sitze gerade im Büro, höre Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren und werde gleich ins Bett gehen. Vorher möchte ich euch aber noch von meinem Wochenende erzählen.

Am Freitag hatte ich nach der Krippe, wo ich mit den Kindern die Weihnachtsfotos für die Eltern gemacht habe, um 14.30 Uhr Feierabend und bin nach Haus gefahren. Dort habe ich eine Maschine Wäsche angestellt und mich dann mit einem Kaffee hingesetzt und die Bilder aussortiert und bearbeitet. Gar nicht so einfach. Von fünf Kindern hatte ich 100 Bilder und musste es auf 20 reduzieren. Aber ich habe es geschafft!

Um 17 Uhr habe ich mich dann auf den Weg zur Jugendfeuerwehr gemacht. Dort haben wir mit den Jugendlichen Cake Pops verziert und auch den Liebsten habe ich da getroffen.

Um 19 Uhr waren wir dann Zuhaus und haben es uns vor dem Fernseher gemütlich gemacht. Ich habe für den Freund die King of Queens DVD mit den Weihnachtsfolgen bestellt und davon haben wir 3 Folgen geguckt. Dazu gab es Chinesisch. Leider haben sie unsere Bestellung wohl irgendwie durcheinander gebracht, aber geschmeckt hat es trotzdem. Das war ein schöner, gemütlicher Abend.

12366848_10206833161564843_1223178299_n

Am Samstag morgen bin ich um 8.26 Uhr aufgewacht.

Ich bin dann aufgestanden und habe mir einen Kaffee gemacht. Ich mag es total gern, diese Ruhe am Morgen noch etwas allein zu genießen. Außerdem habe ich etwas in dem Buch „A Christmas to remember“ von Jenny Hale gelesen.

Als ich dann endlich richtig wach war, habe ich mich daran gemacht, die Küche etwas aufzuräumen. Dabei ist mir so viel Brot, das wir noch von12388129_10206833162444865_1219676164_n der Woche übrig hatten, in die Hände gefallen. Zum Wegwerfen viel zu schade, also habe ich kurzerhand weihnachtliche French Toast für den Liebsten und mich gemacht und ihn dann um 10.15 Uhr auch geweckt. Wir haben dann in Ruhe gefrühstückt, etwas rumgegammelt und uns über das Putzen gestritten. Wir beide waren grummelig, also habe ich Schlafzimmer und Bad aufgeräumt und geputzt und der Freund hat sich der Küche angenommen.

Als wir uns dann endlich wieder vertragen haben, hatte Lucas die Idee, noch schnell loszufahren und einen Tannenbaum zu kaufen. Wenn der Mann schon mal Lust hat… Also warme Klamotten und Stiefel angezogen und losgefahren. Der Tannenbaumverkauf ist nur zwei Minuten mit dem Auto entfernt, und da wir gleich den ersten angeschauten Baum genommen haben, blieb noch genug Zeit zum Fliederbeergrog trinken. Beim Lose ziehen habe ich dann auch noch eine Mettwurst gewonnen. Juhu!
Als wir uns dann auf den Rückweg machen wollten, habe ich kurz etwas schwarz gesehen. Wie sollten wir einen fast zwei Meter großen Baum mit dem neuen Golf 2 nach Haus bekommen? Der Freund ist da etwas pragmatischer und hat das Teil einfach in den Kofferraum gelegt und die Spitze herausschauen lassen. War dann auch ok, wir haben es ja nicht weit nach Haus gehabt.

12358376_10206833162764873_1818150406_nWieder Zuhaus haben wir dann mit einiger Mühe den Baum im Ständer halbwegs gerade ausgerichtet und ins Wohnzimmer gestellt. Da ist uns aufgefallen, dass die Lichterkette viel zu kurz ist. Also ist der Freund noch einmal losgefahren, um eine neue zu kaufen. In der Zwischenzeit habe ich unsere Tasche gepackt, da wir in einer dreiviertel Stunde schon bei der Weihnachtsfeier der Feuerwehr sein mussten. Hat aber alles geklappt.

Pünktlich um 16 Uhr waren wir dann bei der Feuerwehr und es ging Paintball spielen. Was ein Spaß, trotz der blauen Flecke!

12358010_10206833163324887_2012279261_nDanach sind wir noch allesamt Essen gegangen, es gab grandioses Schnitzel und eher mittelmäßigen Rotwein.

Um 22.30 Uhr sind wir dann zurück ins Feuerwehrhaus gefahren und nach einem feuchtfröhlichen Abend waren wir dann um 2.30 Uhr Zuhaus und ich bin total erschöpft ins Bett gefallen.

Heute morgen war allerdings nichts mit ausschlafen, mein Wecker hat um 9 Uhr geklingelt. Wir wollten mit meinen Eltern zum Weihnachtsmarkt. Da mein Vater 12388197_10206833160924827_2140146215_nallerdings länger geschlafen hat, sind wir erst um 12 Uhr losgefahren, sodass ich noch eine Stunde länger faul im Bett rumliegen konnte und noch ein bisschen gedöst habe.

Der Freund ist dann allerdings Zuhaus geblieben. Er musste noch seine Tasche packen, da er heute Abend bis Freitag auf einen Lehrgang gefahren ist.
Der Weihnachtsmarkt war im Wald und ganz schön, nur leider viel zu überlaufen.

Um 14 Uhr waren wir Zuhaus und bis der Freund um 18 Uhr abgeholt wurde, haben wir die Zeit auf dem Sofa verbracht. Ich habe mein Buch zu Ende gelesen und der Freund fernsehen geguckt.

Nachdem er dann ab12348497_10206833163524892_298052868_ngeholt wurde, musste ich noch kurz mit dem Auto los und habe dann ein Problem mit dem PC gelöst. Nun höre ich noch die CD zu Ende und gehe auch ins Bett. Immerhin ist es schon 23.18 Uhr.

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und einen besinnlichen dritten Advent mit euren Lieben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s